Administrative Processing

Zunehmende Überprüfungen bei Visumanträgen

Überprüfung des Visumantrags: Welche Ursachen gibt es? Überprüfung des Visumantrags: Welche Ursachen gibt es?
02-03-2016

In den letzten Wochen kam es zu einem deutlichen Anstieg der administrativen Überprüfung von Visumanträgen. Welche Ursachen diese zusätzliche Prüfung hat, wird im Folgenden geklärt.

Generell ist bei jedem Visumantrag die Prüfung durch einen Konsularbeamten im Rahmen eines persönlichen Visa-Interviews im Konsulat vorgesehen. In der Regel müssen alle Visumantragsteller im Alter von 14 bis 79 Jahren persönlich in einem der zuständigen US-Konsulate vorstellig werden (Ausnahme: Visa Reissuance Program).

In den meisten Fällen wird direkt vor Ort über den Antrag entschieden: Der Konsularbeamte prüft den Visumantrag anhand der regulären Antragsdokumente sowie ggf. weiterer Belege und Unterlagen und fällt auf dieser Basis seine Entscheidung.

Bestimmt der Konsularbeamte, das Visum nicht sofort zu genehmigen, folgt eine vorerst ausgesprochene Visumablehnung laut Paragraph 221(g) des Immigration and Nationality Act (INA). Die Konsequenz daraus ist das sogenannte "Administrative Processing" – der Visumantrag bedarf folglich einer weiteren Sicherheitsüberprüfung. Laut Nachrichtenportal JDSupra nahm die Anzahl dieser zusätzlichen Überprüfungen in den vergangenen Wochen zu.

Ursachen einer weiteren Überprüfung des Visumantrags

Die Entscheidung des Beamten kann aus folgenden Gründen getroffen werden:

  • der Antragsteller geht einer Beschäftigung in einem "kritischen" Betätigungsfeld/Berufsfeld nach (s. Technology Alert List (TAL) im Foreign Affairs Manual (FAM) des US-Außenministeriums)
  • beim Abgleich mit einer Datenbank der US-Zoll und Grenzschutzbehörde (CBP) taucht eine Übereinstimmung auf
  • Informationen/Angaben aus dem Antragsformular DS-160 bedürfen einer Überprüfung

Darüber hinaus erklären sich die vermehrten Verzögerungen bei der Visumbearbeitung u. a. durch verschärfte Sicherheitsvorkehrungen und Mechanismen, die Betrug vorbeugen sollen.

Wir beobachten die weitere Entwicklung der Visumbearbeitung in den US-Konsulaten und informieren Sie, sofern es Auswirkungen auf die Visumbeantragung für die USA gibt.


Diskutieren Sie mit