ESTA-Fragen an der Grenze

Verschärfungen an automatisierten Passkontrollstellen

APC Terminal: Abfrage "problematische" Länder APC Terminal: Abfrage "problematische" Länder
03-11-2016

Für bestimmte Reisende, u. a. Teilnehmer am Visa Waiver Program (VWP), vereinfacht die automatisierte Passkontrolle mit dem Automated Passport Control System (APC) die Prozedur bei der Einreise in die USA. Aufgrund der VWP-Verschärfungen werden Personen, die visumfrei mit ESTA reisen, nochmals zu vorherigen Reisen befragt.

Mithilfe des Automated Passport Control (APC) Programm vereinfacht und beschleunigt sich die Grenzkontrolle bei der Einreise in die USA. Die Nutzung der automatisierten Passkontrollstellen ist jedoch ausschließlich US-Staatsbürgern, Kanadiern, GreenCard-Inhabern und Teilnehmern am Visa Waiver Program (VWP) vorbehalten.

An mittlerweile 39 US-Flughäfen ermöglicht das elektronische Passkontrollsystem den Reisenden an Selbstbedienungsterminals ihre Zollerklärung und biografischen Daten zu übermitteln.

Wie mehrfach berichtet gelten für bestimmte USA-Reisende neue ESTA-Reglungen im Rahmen des "Visa Waiver Program Improvement and Terrorist Travel Prevention Act of 2015". Im Zuge der Verschärfungen der Einreisebestimmungen sind u. a. Personen vom Visa Waiver Program (VWP) ausgeschlossen, die sich ab dem 1. März 2011 in den folgenden Ländern aufgehalten haben:

  • Irak
  • Iran
  • Jemen
  • Libyen
  • Somalia
  • Sudan
  • Syrien

Unbedingt zu beachten ist, dass auch bei der Einreise mithilfe des elektronischen Passkontrollsystems APC noch einmal Einreisen der letzten 5 Jahre abgefragt werden. Sollte der VWP-Reisende am Selbstbedienungsterminal eine Reise nach Irak, Iran, Jemen, Libyen, Somalia, Sudan oder Syrien bestätigen, kann die visumfreie Einreise in die USA mit ESTA auch vor Ort an der Grenze noch verweigert werden. Personen mit Aufenthalten in "problematischen" Ländern können nicht mehr am Visa Waiver Program teilnehmen und benötigen für die Einreise in die USA ein B-1/B-2 Visum.

Wir raten allen Teilnehmern am Programm für visumfreies Reisen sich rechtzeitig vor Reiseantritt über die aktuellen Einreisebestimmungen der USA zu informieren, um Problemen an der Grenze vorzubeugen.


Diskutieren Sie mit