H-1B Deadline naht

USCIS Antragsannahme startet am 1. April

Einreichung von H-1B Anträgen startet bald Einreichung von H-1B Anträgen startet bald
17-03-2016

Wie berichtet nimmt die US-Einwanderungsbehörde (USCIS) ab dem 1. April 2016 H-1B Anträge für das US-Steuerjahr 2017 an. Wie laufen die Vorbereitungen Ihres H-1B Antrags?

Während sich das Silicon Valley rund um Facebook-CEO Mark Zuckerberg für eine Ausweitung des H-1B Programms stark macht, sieht der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump die Beschäftigung von sogenannten "Specialty Occupation Workers" eher kritisch. Auch wenn die US-amerikanischen IT-Unternehmen gerne mehr Entrepreneure und qualifizierte Ingenieure aus dem Ausland einstellen möchten, bleibt beim H-1B Visum vorerst alles wie gehabt:

Die USCIS nimmt ab dem 1. April 2016 H-1B Anträge für das kommende US-Steuerjahr 2017 (FY2017) an. Die Vergabe der H-1B Visa ist pro US-Steuerjahr mengenmäßig beschränkt und unterliegt einem Quotensystem ("H-1B Cap"):

  • H-1B "Regular Cap": 65.000 Visa
  • H-1B "Master’s Exemption Cap": 20.000 Visa 

Frühzeitige Vorbereitung des H-1B Antrags

Aufgrund der hohen Nachfrage nach H-1B Visa sollten sich US-Arbeitgeber, die hochqualifizierte Mitarbeiter aus dem Ausland (z. B. Wissenschaftler, Ingenieure, Programmierer) beschäftigen möchten, frühzeitig um die Zusammenstellung der H-1B Antragsakte kümmern.

In etwa zwei Wochen ist der Stichtag: Die Vorbereitungen des H-1B Antrags sollten bereits auf Hochtouren laufen oder besser noch fast abgeschlossen sein. Wenn Sie den H-1B Antrag zu spät einreichen und keine Visa mehr verfügbar sind, können Sie erst wieder im nächsten Jahr eine H-1B Beantragung veranlassen.

Damit der H-1B Antrag spätestens im nächsten Jahr rechtzeitig vorbereitet wird, stellen wir Ihnen sowohl allgemeine Informationen zum H-1B Visum als auch Hinweise zum Ablauf der aktuellen H-1B Antragsrunde bereit.

Spezifische Fragen zum H-1B Visum, klären wir gerne in einem individuellen Beratungsgespräch. Sprechen Sie uns jederzeit an!


Diskutieren Sie mit