Global Entry Program

Teilnahme weiterer Länder

Global Entry Program ausgeweitet
05-12-2017

Das Einreiseprogramm Global Entry ermöglicht zuvor registrierten Personen eine beschleunigte Grenzkontrolle und Einreise in die USA. Nun wurde Global Entry um ein Teilnehmerland erweitert. 

Die US-Zoll- und Grenzschutzbehörde betreut das Global Entry Program, welches Personen bestimmter Staatsangehörigkeiten vorbehalten ist. Grundvoraussetzung ist die vorherige biometrische Registrierung und Sicherheitsüberprüfung.

Das Global Entry Program steht teilnahmeberechtigten Reisenden an den größten US-Flughäfen zur Verfügung. Global Entry-Reisende müssen bei der Einreise nicht mehr Schlange stehen und haben kürzere Wartezeiten bei der Grenzkontrolle.

GLOBAL ENTRY LÄNDER

Bis dato waren vertrauenswürdige Staatsangehörige aus Deutschland, Großbritannien, Mexiko, den Niederlanden, Singapur, Südkorea, den USA sowie US-Einwanderer (Lawful Permanent Residents) und kanadische Staatsangehörige, die am NEXUS-Programm teilnehmen, für Global Entry zugelassen. Seit Februar 2017 dürfen zusätzlich auch Staatsbürger aus Kolumbien, Panama und der Schweiz am Global Entry Program teilnehmen.

Ab dem 9. Mai 2017 ist es nun auch Staatsangehörigen aus Argentinien möglich die beschleunigte Einreise mit Global Entry zu nutzen. Die Zugangsvoraussetzungen sind identisch zu den restlichen Global Entry Ländern – lediglich die Antragsschritte können sich im Detail unterscheiden. Analog zu den anderen Ländern wird die Global Entry Teilnahme für argentinische Staatsangehörige zum Beispiel anfangs auf fünf Jahre beschränkt. Anschließend ist eine Erneuerung der Mitgliedschaft am Global Entry Program möglich.

Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen und zur Anmeldung stellen wir auf unserer Webseite unter "Global Entry Program" zur Verfügung.


Diskutieren Sie mit