I-Visum: Als Journalist in den USA arbeiten

Journalistenvisum für die USA

Wer im Rahmen einer Medienarbeit als Journalist in die USA einreisen möchte, kann sich für ein I-Visum qualifizieren. Nachfolgend schildern wir, welche Personengruppen anspruchsberechtigt sind:

  • Mitarbeiter ausländischer Medienunternehmen oder freischaffende Journalisten unabhängiger Produktionsfirmen können ein I-Visum erhalten, sofern sie ausschließlich zum Zwecke der Nachrichtenerfassung in die USA reisen und bei einem Medienunternehmen unter Vertrag stehen.
  • Personen, die an der Produktion oder Verbreitung von Filmen beteiligt sind, wenn dieser alleinig zur Verbreitung von Informationen bzw. Nachrichten dient und sich der primäre Verbreitungsort sowie Hauptfinanzierungsquelle außerhalb den USA befinden. Dem veröffentlichten Material sollte darüber hinaus eine dokumentarische Funktion zugeschrieben werden können.
  • Ausländische Journalisten die für ein US-amerikanisches Medienbüro, eine Zeitung, eine Tochtergesellschaft oder eine andere Medienstelle tätig sind, können ebenfalls ein I-Visum erhalten, solange die Berichterstattung ausschließlich für ein Publikum im Ausland bestimmt ist.

Personen die vorhaben, an kommerziellen Filmprojekten oder Projekten der Unterhaltungsindustrie zu arbeiten, benötigen ein entsprechendes Arbeitsvisum (H-O- oder P-Visum).

Sprechen Sie bei Fragen zum I-Visum gerne an!

Jetzt kontaktieren

 

aktualisiert am 19.11.2015


Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.