Neue Visagebühren

Antragsgebühren werden erneut günstiger

US-Konsulate senken Visagebühren in Euro US-Konsulate senken Visagebühren in Euro
04-03-2017

Ende Januar 2017 wurden die Gebühren letztmalig angepasst. Nun erfolgt eine weitere Anpassung zugunsten der Antragsteller. Grundlage dafür ist der aktuelle Euro-Dollar Wechselkurs, der nun bei 0,93 Euro zu 1 US-Dollar liegt. 

Die neuen Gebühren für das Antragsverfahren von US-Nichteinwanderungsvisa lauten wie folgt:

  • Visakategorien B, C, D, F, I, J, M (Urlaub, Studium/Austausch, Geschäfts- und Durchreisen): EUR 152 (vorher EUR 155,20)
  • Visakategorien H, L, O, P, Q, R (vorübergehende Beschäftigung): EUR 180,50 (vorher EUR 184,30)
  • Visakategorie K (Verlobung): EUR 251,75 (vorher EUR 257,05)
  • Visakategorie E (Handel und Investitionen): EUR 194,75 (vorher EUR 198,85)

Gültigkeitsdauer der Visumgebühr

Nach Zahlung der Visagebühr haben Antragsteller zwölf Monate Zeit, einen Termin in einem US-Konsulat bzw. einer US-Botschaft zu vereinbaren. Nach Ablauf dieser zwölf Monate verfällt die Zahlung und die Visumantragsgebühr muss erneut entrichtet werden.


Diskutieren Sie mit