DS-160 Formular: Probleme beim Fotoupload behoben

Bild von einem Geschäftsmann, der auf dem Laptop ein Formular ausfüllt Achtung beim Ausfüllen des DS-160 Formulars

Die technischen Probleme beim Online-Formular DS-160 wurden behoben. Nachfolgend wird erläutert, welche Antragsteller betroffen waren und wie Sie grundsätzlich bei Problemen reagieren können.

Das DS-160 Formular muss ausnahmslos von jedem Antragsteller eines Nichteinwanderungsvisums an das jeweilige US-Konsulat persönlich übermittelt werden.

Die Probleme betrafen das Hochladen des digitalen Passfotos am Ende des Vorganges. Das bedeutete, dass – nachdem alle Daten in das DS-160 eingetragen wurden – das Passfoto des Antragstellers nicht hochgeladen und somit das DS-160 nicht an das Konsulat übermittelt werden konnte.

Antragsteller, die Probleme beim Hochladen des Fotos haben, mussten sich leider gedulden und mussten in regelmäßigen Abständen versuchen, sich in den DS-160 Online-Antrag erneut einzuloggen und fortzufahren.

Wie erwartet waren die Probleme innerhalb von einigen Tagen behoben.

Unser Tipp: Speichern Sie in jedem Fall das DS-160 Online-Formular immer regelmäßig ab, um die Daten zu einem späteren Zeitpunkt erneut aufrufen zu können. So müssen Sie die Dateneingabe bei technischen Problemen nicht erneut beginnen.

Antragsteller sollten außerdem beachten, dass sich durch technische Probleme die Terminvereinbarung verzögern kann, denn eine Terminvereinbarung im US-Konsulat ist nur möglich, nachdem das DS-160 online an das Konsulat übermittelt wurde.

aktualisiert am 09.05.2019


Kommentieren

Kommentare

  • Es ist einfach schlimm, dass die Seite immer ein timeout kriegt, was ja an sich kein Problem ist. Das nervige daran ist, dann wieder von ganz vorne anfangen zu müssen.


Jetzt kontaktieren