USCIS Appointment – Persönlicher Termin im Field Office der US-Einwanderungsbehörde

Bild von dem Logo der US-Einwanderungsbehörde USCIS Die USCIS vergibt persönliche Termine bald nur noch telefonisch

Wer ein immigrationsbezogenes Anliegen hat, kann dieses am bestem in einem persönlichen Gespräch mit einem dafür ausgebildeten USCIS-Beamten klären. Die US-Einwanderungsbehörde USCIS hat kürzlich bekannt gegeben, dass sie die persönliche Terminvergabe in den jeweiligen Außenstellen bis Ende 2019 sukzessive umstellen wird. Nachfolgend können Sie sich umfassend über die Terminvergabe in den USCIS Field Offices informieren.

 

Wer kann ein USCIS Appointment vereinbaren?

Personen mit Einwanderungsfragen haben die Möglichkeit persönlich mit einem Beamten der US-Einwanderungsbehörde zu sprechen. Dies betrifft z. B. Personen, die im Begriff sind, ein Einwanderungsvisum (GreenCard), Nichteinwanderungsvisum (H-1B) oder eine Allgemeine Arbeitserlaubnis EAD zu beantragen.

Ein sogenanntes "USCIS Appointment" kann u. a. hilfreich sein, wenn

  • Sie Fragen zu einem offenen Fall haben,
  • Sie ein Interview bei der USCIS verschieben möchten oder
  • Sie einen Antrag bei der USCIS eingereicht und noch keine Rückmeldung erhalten haben.

Da die USCIS keine Laufkundschaft empfängt, benötigen Sie grundsätzlich im Vorfeld einen festen Termin, um persönlich vorsprechen zu können.

Achtung: Ein USCIS Appointment ist nicht zu verwechseln mit einer regulären Interview-Terminvereinbarung für die Beantragung einen Nichteinwanderungsvisums oder Einwanderungsvisums.

Wenn Sie als Kunde von uns Fragen zu Ihrem aktuellen Fall haben, sollten Sie immer zunächst Ihren zuständigen Sachbearbeiter ansprechen, um Ihr Anliegen zu klären. Ein persönlicher Termin zur Klärung Ihres Falles bei der USCIS ist in der Regel nicht notwendig.

Wie erfolgt die Terminvereinbarung?

Bis dato kann jede Person ohne Angabe von Gründen einen Termin mit einem Beamten der US-Einwanderungsbehörde vereinbaren. Das USCIS Appointment wird bisher über das zentrale kostenlose Online-Terminvergabesystem USCIS Infopass vereinbart. 

Dieses bestehende Terminbuchungssystem soll jedoch nach und nach umgestellt werden. Die amerikanische Einwanderungsbehörde hat angekündigt ihr Information Services Modernization Program bis Ende des US-Steuerjahres 2019 (31. September 2019) auf alle USCIS-Außenstellen auszuweiten. Bei den USCIS-Terminen ändert sich Folgendes:

  1. Einzelheiten zum Fall online oder telefonisch abrufbar
  2. Telefonische Terminvereinbarung über das USCIS-Kundencenter

1. Einzelheiten zum Fall online oder telefonisch abrufbar

Die USCIS stellt immer mehr Informationen, Anleitungen und Abfragen online auf ihrer Webseite (u. a. auch per virtuellem Assistenten) oder telefonisch zur Verfügung, so dass sich Antragsteller mehr und mehr eigenständig informieren können.

Personen mit Einwanderungsfragen können sich schon jetzt jederzeit online über den jeweiligen Bearbeitungsstatus informieren, indem sie den USCIS Case Status Check nutzen. Alternativ besteht die Möglichkeit telefonisch über den Kundenservice der USCIS unter +1-800-375-5283 etwas über den laufenden Fall zu erfahren.

Den Anfang bei der neuen Terminvereinbarung haben das Detroit Field Office sowie fünf Büros in der Region Los Angeles gemacht. Seit 13. November 2018 werden dort keine Anliegen ohne Termin angenommen. Darüber hinaus können die betroffenen Field Offices nicht mehr über das USCIS Infopass-System ausgewählt werden. Somit sind das USCIS-Büro in Detroit sowie die fünf Büros um Los Angeles nicht mehr an das zentrale Online-Terminsystem gekoppelt. Stattdessen sind Termine ausschließlich nach vorheriger telefonischer Vereinbarung möglich.

2. Telefonische Terminvereinbarung über das USCIS-Kundencenter

Selbstverständlich wird es weiterhin die Möglichkeit einer persönlichen Vorsprache bei einem USCIS Officer geben. Zwingend erforderliche Termine (z. B. Pass-Stempel, Notfälle, Advance Parole etc.) können telefonisch über das USCIS-Kundencenter unter +1-800-375-5283 vereinbart werden.

Wo finden USCIS-Termine statt?

Persönliche Termine finden in einem USCIS Field Office statt. Es besteht entweder die Möglichkeit einen Termin mit einem USCIS Officer innerhalb der USA ("Inside the U.S.") oder aber in einer Außenstelle der amerikanischen Einwanderungsbehörde außerhalb der Vereinigten Staaten ("Outside the U.S.") zu vereinbaren. 

Im Normalfall wird der Termin in dem nächstgelegenen USCIS Field Office durchgeführt. In Deutschland können Antragsteller z. B. das USCIS Frankfurt Field Office aufsuchen. Die USCIS in Frankfurt bietet Termine für Inhaber einer GreenCard (Daueraufenthaltsgenehmigung) an für folgende Anliegen:

  • Abholung von genehmigten Anträgen auf Re-entry Permit (I-131 Application for Travel Document)
  • Einreichen des I-407 Formulars bei Aufgabe des GreenCard-Status (Record of Abandonment of Lawful Permanent Resident Status)
  • Ausstellung eines sogenannten Transportation Letters nachdem mittels I-131A Formular der Antrag auf das Reisedoukument gestellt wurde (Application for Travel Document (Carrier Documentation))

Unser Fazit

Im Zuge der Ausweitung des Information Services Modernization Program ist eine Terminvereinbarung bei der US-Einwanderungsbehörde fortan nicht mehr so einfach möglich. Es ist anzunehmen, dass das Online-System USCIS Infopass nach der Umstellung komplett abgeschafft und Termine ausschließlich auf telefonische Nachfrage vergeben werden. Dabei entscheidet die USCIS, ob Sie tatsächlich einen Termin erhalten.

Dringende Anliegen, Notfälle und Serviceleistungen, die eine persönliche Vorsprache erfordern, werden selbstverständlich weiterhin (nach vorheriger Terminvereinbarung) möglich sein. Im besten Fall wird sich die Verfügbarkeit an Terminen erhöhen. Das würde bedeuten, dass die USCIS-Beamten fortan mehr Ressourcen für diejenigen Anliegen, die zwingend vor Ort geklärt werden müssen, frei hätten, während allgemeinere Anliegen bereits online oder telefonisch abgewickelt werden können.
Schließlich sollen Antragsteller dadurch auch von schnelleren Bearbeitungszeiten profitieren.

Wie sich die Neuerungen je nach Fall und Standort auswirken, kann derzeit noch nicht beurteilt werden. Wir halten Sie selbstverständlich über sämtliche Entwicklungen auf dem Laufenden.

aktualisiert am 21.11.2018


Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.


Jetzt kontaktieren