Visumfrage des Monats - Was ist TWIC ("Transportation Worker Identification Credential")?

Bild von dem Hafen von Baltimore in den USA Was verbirgt sich hinter dem "TWIC Visum"?

Ihre Frage:

Unser Auftraggeber in den USA hat uns mitgeteilt, dass unsere Mitarbeiter für ihren Einsatz im Hafen ein "TWIC Annotated B-1 Visa" benötigen. Was verbirgt sich dahinter und welche Schritte müssen wir unternehmen?

Unsere Antwort:

TWIC "Transportation Worker Identification Credential" ist ein Ausweis, der beim Betreten von Sicherheitsbereichen in US-Häfen und auf US-Schiffen vorgezeigt werden muss. Er dient zur Identifizierung der betreffenden Person anhand biometrischer Daten und erlaubt dieser, sich frei – also ohne Eskorte – im gesicherten Bereich aufzuhalten bzw. zu arbeiten.
Das TWIC-Programm beruht auf einer Initiative der US-Transportsicherheitsbehörde, kurz TSA, und der US-Küstenwache (U.S. Coast Guard) und wurde im Jahr 2007 eingeführt.
Mitarbeiter der Handelsmarine, der Küstenwache, der Hafenbehörden, Lastwagenfahrer etc., die sich im Rahmen ihrer Tätigkeit in Sicherheitsbereichen in US-Häfen und auf US-Schiffen aufhalten müssen, benötigen ein TWIC.

B-1 Visumantragsteller, die ein TWIC benötigen, müssen zusätzlich zu den üblichen Visumantragsunterlagen einen sogenannten "TWIC Letter" beim Termin im US-Konsulat vorzeigen. In diesem werden Angaben zu dem Antragsteller, dem Unternehmen, dem Einsatzort und der Dauer des Aufenthaltes gemacht.
Erst nachdem das Visum mit dem Vermerk, d. h. der Annotation, "TWIC Letter Received" ausgestellt worden ist und der Mitarbeiter sich in den USA aufhält, kann der eigentliche TWIC-Ausweis beantragt werden. Dabei ist zu bedenken, dass die Ausstellung der TWIC B-1 Visa ca. sechs bis acht Wochen in Anspruch nimmt.
In der Regel ist der TWIC-Ausweis fünf Jahre gültig – ansonsten bis das Visum ungültig wird, der Einsatz nicht mehr notwendig ist oder ein Verstoß gegen die TWIC-Richtlinien vorliegt.

Ein TWIC kann nach der Einreise in die USA beantragt werden:

  • Ausfüllen des Online-Antrags oder alternativ persönliche Antragstellung direkt im TWIC Application Center.
  • Termin im TWIC Application Center vereinbaren (es ist möglich, auch ohne vorherige Terminvereinbarung vorstellig zu werden, terminierte Kunden besitzen Vorrang)
  • Zusammenstellung der notwendigen Dokumente für den Visa-Termin. Im Fall des B-1 Visums sind dies aktuell der Pass des Antragstellers inkl. Visum mit "TWIC Letter Received" Annotation und das I-94 Formular in Papierform bzw. der elektronische Ausdruck des I-94 (= Arrival/Departure Record).
    Der Ablauf im US-Konsulat ist wie folgt: Der Antragsteller muss bestätigen, dass er die Richtlinien des TWICs versteht und angeben, ob er bestimmte Straftaten begangen hat. Es werden Fingerabdrücke genommen und ein Foto gemacht.
  • Es fällt eine Gebühr in Höhe von derzeit 125,25 US-Dollar für einen Neuantrag und 60 US-Dollar für Verlängerungen an, welche per Money Order, Scheck oder Kreditkarte (Visa oder MasterCard) gezahlt werden kann.

Sollte es keine Rückfragen geben, wird der TWIC-Ausweis regulär ausgestellt. Der Antragsteller wird hierüber per Telefon oder E-Mail informiert. Es ist darüber hinaus möglich, den Bearbeitungsstatus online abzurufen. Das TWIC-Ausweisdokument wird dem Antragsteller anschließend an eine US-Adresse postalisch zugestellt; eine persönliche Abholung ist auch möglich.

Bitte prüfen Sie im Falle einer Antragstellung immer die aktuellen Voraussetzungen und Prozessschritte. Auf der offiziellen Webseite der Transportation Security Administration finden Sie weitere Informationen zum TWIC B-1 Visa.

aktualisiert am 08.12.2017


Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.


Jetzt kontaktieren