Global Entry Program

Beschleunigte Einreise für registrierte Reisende

Mithilfe des Global Entry Program können biometrisch registrierte und sicherheitsüberprüfte Reisende bestimmter Nationalitäten die Passkontrolle an ausgewählten US-Flughäfen an einem sogenannten Global Entry Kiosk größtenteils selbst durchführen und die Identitätskontrolle bei Grenzübertritten somit schneller durchlaufen.

Das US-Einreiseprogramm Global Entry wird von der U.S. Customs and Border Protection (CBP) betreut und ist aktuell ausschließlich zuvor zugelassenen, vertrauenswürdigen Staatsangehörigen (low-risk traveler) aus Argentinien, Deutschland, Großbritannien, Indien, Kolumbien, Mexiko, Panama, Schweiz, Singapur, Südkorea, den USA sowie US-Einwanderern (Lawful Permanent Residents) vorbehalten. Kanadische Staatsangehörige, die am NEXUS-Programm teilnehmen, können die Vorteile von Global Entry ebenfalls nutzen (z. B. einen Global Entry Kiosk durchlaufen).

 

Zugangsvoraussetzungen

Wer sich für das Global Entry Program registrieren lassen möchte, muss zuvor eine je nach Herkunftsland abweichende Sicherheitsüberprüfung durchlaufen.

Deutsche Staatsangehörige werden von der Bundespolizei geprüft. Ein elektronischer Reisepass (ePass) ist eine Grundvoraussetzung für die Teilnahme. Jegliche Verbindungen zu Straftaten oder kriminellen Handlungen schließen die Mitgliedschaft aus. Eine vorgeschriebene Mindestanzahl an Einreisen in die USA gibt es jedoch nicht.

 

Gültigkeitsdauer

Derzeit gilt das Global Entry Program für fünf Jahre. Nach zwei Jahren wird für deutsche Teilnehmer ein einmaliger erneuter PreCheck bei der Deutschen Bundespolizei fällig.

 

Kosten

Aktuell beträgt die Anmeldegebühr 100 US-Dollar pro Person. Der PreCheck ist kostenlos.

 

Beantragungsprozess

Der Beantragungsprozess teilt sich in drei Schritte auf.

  1. Zu Beginn steht ein sogenannter PreCheck bei der Deutschen Bundespolizei an. Ist der ePass bisher noch nicht für eine EasyPASS-Kontrolle genutzt worden, muss diese zusätzlich vor Ort durchlaufen werden, sodass die Daten ins EasyPASS-RTP-Datenbanksystem der Bundespolizei übertragen werden.
  2. Um mit der Anmeldung fortzufahren, muss im zweiten Schritt ein "Login.gov"-Account unter https://ttp.cbp.dhs.gov angelegt werden. Danach wird eine Online-Bewerbung ausgefüllt und die Zahlung der Antragsgebühr überwiesen. Im Anschluss werden die Antragsdaten von der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde (CBP) geprüft. Diese Prüfung kann 4-6 Wochen in Anspruch nehmen.
  3. Nach Erhalt einer vorläufigen Teilnahmebestätigung (Pre Approval) kann ein Termin für das persönliche Interview in einem U.S. Global Entry Enrollment Center gebucht und wahrgenommen werden. Ist dieser letzte Schritt abgeschlossen, erfolgt eine finale Teilnahmebestätigung per E-Mail an den Antragsteller.

 

Funktionsweise des Global Entry Program

Bei der Ankunft an einem US-Flughafen scannen Programmteilnehmer an den dafür vorgesehenen Global Entry Kiosks selbstständig ihren maschinenlesbaren Reisepass oder ihre Permanent Resident Card (GreenCard), legen ihre Fingerspitzen zur Überprüfung der Fingerabdrücke auf den Scanner und geben ihre Zollerklärung ab. Darüber hinaus wird ein digitales Foto erstellt. Anschließend erhält der Reisende einen Beleg mit weiteren Anweisungen und wird entweder zur Gepäckabgabe oder zu einem US-Grenzbeamten geführt.

 

Visum trotz Global Entry

Teilnehmer des Global Entry Program benötigen zur Einreise in die USA weiterhin ein gültiges US-Visum (sofern sie nicht visumfrei reisen können). Das Global Entry-Verfahren dient ausschließlich zur Beschleunigung der Einreiseprozedur und ersetzt keine Einreise- und Aufenthaltserlaubnis. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Visumkategorien von Global Entry ausgeschlossen sind. Wer im Rahmen des Visa Waiver Program visumfrei einreist, benötigt eine gültige ESTA-Genehmigung.

Gerne stehen wir Ihnen bei der Global Entry Beantragung unterstützend zur Seite.