Ausreise auf dem Landweg

Was Sie bei der Ausreise aus den USA beachten sollten

Obgleich die Ausreise aus den USA unkomplizierter ist als die Einreise in die Vereinigten Staaten, sollten sowohl bestimmte Ein- als auch Ausreiseformalitäten eingehalten werden. Das Fehlen von Ausreisenachweisen kann nämlich zu Problemen und im schlimmsten Fall zur Verweigerung der nächsten Einreise in die USA führen.

Dokumentation der USA-Reise

Wenn Sie per Schiff oder Flugzeug in die Vereinigten Staaten reisen, wird Ihre Einreise an den US-Flughäfen oder Häfen durch die US-Grenzbeamt*innen sowohl elektronisch im I-94 Einreiseformular dokumentiert, als auch mittels eines Einreisestempels im Reisepass vermerkt.

Der Einreisestempel in Ihrem Reisepass beinhaltet

  • den Tag Ihrer Einreise
  • Ihren Status (ESTA bzw. zutreffende Visumkategorie) und
  • das Datum, an dem Sie die USA spätestens verlassen müssen.

Wenn Sie die USA wieder per Schiff oder Flugzeug verlassen, wird Ihre Ausreise ebenfalls elektronisch im I-94 festgehalten.

Das I-94 in Papierform wird in der Regel nur noch bei Reisen über den Landweg ausgegeben.

Achtung: Für Reisen auf dem Landweg zwischen den USA, Kanada und Mexiko bestehen seit dem 21. März 2020 weitreichende Einschränkungen. Die kanadisch-amerikanische und die mexikanisch-amerikanische Grenze sind bis mindestens 21. Januar 2022 für nicht essentielle bzw. nicht dringende Reisen (Non Essential Purposes) gesperrt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Vollständig geimpfte Personen werden ab dem 8. November 2021 von diesen Beschränkungen ausgenommen.

Ausreise auf dem Landweg und Rückkehr ins Heimatland

Falls Sie die Vereinigten Staaten auf dem Landweg verlassen – indem Sie z. B. nach Kanada oder Mexiko fahren um von dort anschließend in Ihr Heimatland zurückzureisen – kann es vorkommen, dass Ihre Ausreise aus den USA nicht korrekt dokumentiert wird. Für den Fall, dass Sie die USA auf dem Landweg verlassen und nicht wieder vor dem im Reisepass vermerkten Ausreisedatum in die USA zurückkehren, sollten Sie Dokumente parat haben, um Ihre Ausreise aus den USA zu belegen. Ausnahme: Personen, die in Kanada oder Mexiko ihren festen Wohnsitz haben.

Folgende Dokumente können als Nachweis für eine ordnungsgemäße Ausreise dienen:

  • Einreisestempel in andere Länder
  • Tickets über die Ausreise (Bordkarten)
  • Gehaltsnachweise / Zahlungsnachweise im Heimatland oder
  • andere Belege, die Aufschluss über Ihre Ausreise geben

USA-Reisende, die über Kanada ausreisen, können als Nachweis der Ausreise aus den USA z. B. einen Einreisestempel von der Canada Border Services Agency (CBSA) verlangen. USA-Reisenden, die über Mexiko ausreisen, dient beispielsweise ein Stempel vom Instituto Nacional de Migracion (INM) als Ausreisenachweis. Bitte beachten Sie, dass die Beweispflicht, dass Sie die USA pünktlich verlassen haben, bei Ihnen liegt.

Ausreise auf dem Landweg und Wiedereinreise in die USA

Sollten Sie noch vor Ablauf des in Ihrem Reisepass vermerkten Ausreisedatums nochmals in die USA zurückkehren, kann die Ausreise aus den USA ordnungsgemäß an der US-Grenze dokumentiert werden. Das heißt, in diesem Fall müssen keine weiteren Nachweise zur Ausreise erbracht werden.

Für den Fall, dass Sie aktuell im Besitz eines I-94 in Papierform sind, welches in der Regel nur noch ausgestellt wird, wenn man auf dem Landweg in die USA reist (z. B. durch Einreise aus Kanada oder Mexiko), können Sie dieses Dokument bei der Canadian Border Services Agency (CBSA) beim Verlassen der USA auf dem Weg nach Kanada oder vor der Ausreise nach Mexiko bei der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde (CBP) abgeben.

Wenn Sie bereits aus den USA über den Landweg ausgereist sind und sich Ihr I-94 in Papierform noch immer im Reisepass befindet, sollten die Dokumente zum Nachweis einer ordnungsgemäßen Ausreise schnellstmöglich postalisch (per UPS oder FedEx) an folgende Adresse geschickt werden:
Coleman Data Solutions
3043 Sanitarium Road, Suite 2
Akron, OH 44312
Attn: NIDPS (I-94)

Bitte beachten Sie, dass seit dem 1. November 2014 Unterlagen zum Nachweis der pünktlichen Ausreise nicht mehr von den US-Konsulaten bearbeitet werden. D. h., dass die US-Konsulate nicht in der Lage sind die notwendigen Korrekturen in Ihrem U.S. Customs and Border Protection (CBP) Reiseprofil durchzuführen.

aktualisiert am 22.9.2021


Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.