USA-Einreise wieder möglich durch Ausnahme "National Interest Exception"

Aufgrund der COVID-19-Pandemie gelten seit Monaten weitreichende Reisebeschränkungen für die USA. An den Einreiseverboten hat sich bis zum heutigen Zeitpunkt nicht viel geändert. Allerdings haben die US-Behörden kürzlich Ausnahmeregelungen – sogenannte National Interest Exceptions (NIE) – beschlossen, welche Reisen in die USA für Personen ermöglichen, deren Einreise von nationalem Interesse ist. Wo und wie Sie eine solche Ausnahmegenehmigung erwirken, haben wir nachfolgend beschrieben. Auf Wunsch stehen Ihnen unsere Visa-Experten beim NIE-Antrag gern zur Seite!

 

USA-Einreiseverbot umgehen durch National Interest Exception NIE

Um eine Einreise in die USA in Zeiten von Corona doch noch zu ermöglichen, wurden bestimmte Ausnahmeregelungen von Seiten der US-Behörden geschaffen. Für Personen, die eigentlich von den Reisebeschränkungen betroffen sind, wird dadurch ausnahmsweise eine Einreise in die USA möglich – allerdings nur mit vorheriger offizieller Bewilligung durch das US-Konsulat.

Diese National Interest Exception (NIE) Ausnahmeregelungen erfolgen ausschließlich aufgrund nationaler Interessen. Antragsteller müssen nachweisen und begründen, dass ihre Einreise in die Vereinigten Staaten eine Angelegenheit von nationalem Interesse ist, um von den US-Einreiseverboten ausgenommen werden zu können.

Welche ausländischen USA-Reisenden unter diese speziellen Ausnahmen fallen, wird vom U.S. Department of State und vom U.S. Department of Homeland Security festgelegt.

Bild von einem US-Visum mit National Interest Exception

NIE-Ausnahmegenehmigung im Bemerkungsfeld

Eine bewilligte NI Exception ermöglicht eine einmalige Einreise in die USA innerhalb von 30 Tagen ab Datum der Genehmigung. Wenn eine erneute Reise in die USA geplant ist, muss bzw. kann ein neuer NIE-Antrag gestellt werden.

Achtung: Die "generellen" Ausnahmen von den US-Einreisebeschränkungen z. B. für US-Staatsbürger oder Green Card Inhaber gelten selbstverständlich auch weiterhin, d. h. hier ist eine Einreise in die Vereinigten Staaten unverändert ohne vorherige NIE-Beantragung und unter Einhaltung der aktuellen Einreisebestimmungen möglich.

Wer kann sich für eine Ausnahmegenehmigung NIE qualifizieren?

Welche Personen einen Antrag auf National Interest Exception (NIE) stellen können, kann nicht pauschal gesagt werden, da die Ausnahmen zum einen von den US-Behörden festgelegt werden und zum anderen je nach US-Einreiseverbot zu unterscheiden sind. Mitunter kann es sogar sein, dass USA-Reisende von mehreren Entry Bans gleichzeitig betroffen sind und sich daher für eine oder mehrere unterschiedliche Ausnahmeregelungen qualifizieren müssen, um in die USA reisen zu dürfen.

Grundsätzlich können folgende ausländische Personen eine Ausnahme (NIE) erwirken:

  1. Inhaber eines gültigen US-Visums
  2. Inhaber einer gültigen ESTA-Genehmigung
  3. Antragsteller auf ein neues US-Visum

Wenn Sie Unterstützung bei Ihrem NIE-Antrag benötigen, wenden Sie sich jederzeit gern an unsere Visa-Spezialisten.

Anschließend müssen die jeweiligen US-Einreiseverbote betrachtet werden.

Für eine NIE-Ausnahmegenehmigung vom Corona Travel Ban aufgrund von nationalem Interesse können sich u. a. folgende Personenkreise qualifizieren:

NIE-Ausnahmen vom Corona Travel Ban
alle Länder: nur Schengenraum / Vereinigtes Königreich / Irland:
Medizinisches Fachpersonal, das an Eindämmung von COVID-19 arbeitet Geschäftsreisende (ESTA / B-1)
Erntehelfer Handeltreibende (E-1) / Investoren (E-2)
Dienstleister für US-Behörden (z. B. Militär) Wissenschaftler (J-1)
  Personen, die der US-Wirtschaft einen maßgeblichen volkswirtschaftlichen Nutzen bringen (z. B. Spezialisten, Führungskräfte, technische Sachverständige)

 

Für eine NIE-Ausnahmegenehmigung vom Nonimmigrant Visa Entry Ban aufgrund von nationalem Interesse können sich je nach Visumkategorie Personen u. a. bei folgenden Konstellationen qualifizieren:

  • Wiederaufnahme einer laufenden Beschäftigung in den USA in der gleichen Position mit dem gleichen Arbeitgeber und der gleichen Visumkategorie
  • produktive Arbeit / Dienstleistungen im Zusammenhang mit kritischer US-Infrastruktur
  • unmittelbare Arbeit an Eindämmung des COVID-19
  • Beitrag zur wirtschaftlichen Erholung der USA
  • "critical business need"
  • begleitende Familienangehörige von H-, L- und J-Inhabern unter H-4, L-2 und J-2 Status

Für Unternehmen und deren Mitarbeiter bleibt also festzuhalten, dass bestimmte Geschäftsreisen oder Arbeitseinsätze, die einen erheblichen wirtschaftlichen Nutzen für die US-Wirtschaft bedeuten, unter Umständen einen Grund für eine NIE-Ausnahme darstellen.

Achtung: Die generellen Ausnahmen für US-Staatsbürger, Green Card Inhaber etc. gelten unverändert fort und bedürfen keiner vorherigen NIE-Bewilligung. Diejenigen USA-Reisenden, die eine spezielle NIE-Ausnahmegenehmigung benötigen, müssen diese zwingend im Vorfeld der Reise beantragen.

Wo und wie stelle ich einen Antrag auf einmalige Einreise in die USA?

Der Antrag auf National Interest Exception (NIE) muss beim US-Konsulat gestellt werden, unabhängig davon, ob ein gültiges Visum oder eine gültige ESTA-Genehmigung vorliegt oder ob ein neues US-Visum beantragt wird.

Bild von Angaben für eine National Interest Exception

Die Beantragung einer National Interest Exception (NIE) kann sich je nach Land bzw. US-Konsulat unterscheiden. Um die Dringlichkeit und Wichtigkeit Ihrer USA-Reise zu untermauern, müssen Sie im Allgemeinen u. a. folgende NIE-Antragsunterlagen vorbereiten:

  • unterzeichnetes NIE Compliance Statement
  • Begründungsschreiben
  • Reisepasskopie
  • Reisedaten
  • ESTA-Genehmigung / Visumkopie
  • ggf. weitere Unterlagen (je nach US-Konsulat)

Wir konnten bereits viele erfolgreiche NIE-Anträge für unsere Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz stellen. Für die US-Konsulate in Deutschland lässt sich die NIE-Beantragung grob wie folgt skizzieren:

NIE-Antrag bei vorliegendem Visum / ESTA
(nur Corona Travel Ban NIEs)
NIE-Antrag im Rahmen einer Visumbeantragung
(Corona Travel Ban und NIV Entry Ban NIEs)
1. US-Konsulat kontaktieren
Anfrage per E-Mail an zuständiges US-Konsulat regulärer Visa-Termin oder Notfalltermin (je nach Visumkategorie und Konsulat)
2. Einreichung der NIE-Antragsunterlagen
postalisch beim Visa-Termin mit regulärer Visa-Antragsdokumentation
3. Prüfung durch US-Konsulat
Bearbeitungsdauer ca. 2-7 Tage Prüfung der Voraussetzungen für Visum und NIE am Tag des Visa-Termins
4. Bei Bewilligung der NIE
Bestätigung der NIE-Ausnahmegenehmigung per E-Mail Visum wird erteilt
5. Bei Ablehnung der NIE
Einreise aktuell nicht möglich Visum wird nicht erteilt (ggf. VWP- / ESTA-Sperre)

 

Sie sind sich unsicher, ob eine NIE für Sie infrage kommt? Oder tun Sie sich schwer damit, die Dringlichkeit und das nationale Interesse für Ihre USA-Einreise darzustellen? In den vergangenen Wochen konnten wir erste Erfahrungen mit NIE-Bewilligungen in unterschiedlichen US-Botschaften und US-Konsulaten sammeln – beispielsweise für Inhaber bzw. Antragsteller von Geschäftsvisa (B) sowie Arbeitsvisa (E, L).

Gerne geben wir dieses Know-how an Sie weiter, indem wir eine Einschätzung geben, ob Sie sich grundsätzlich für eine NIE qualifizieren und / oder indem wir Ihnen Hilfestellung bei der Antragstellung leisten. Nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt auf, um ihren Fall zu besprechen!

Einreise USA - ab wann wieder möglich?

Eine USA-Einreise ist aktuell aufgrund der Corona-Krise nur sehr eingeschränkt möglich. Nur wenige Personen, wie US-Staatsbürger oder Green Card Inhaber, sind von den US-Einreisesperren ausgenommen. Da die US-Regierung mehrere Entry Bans für jeweils unterschiedliche Personen bzw. Regionen und mit jeweils unterschiedlichen Laufzeiten erlassen hat, lässt sich nur individuell beantworten, ab wann eine Einreise in die USA wieder möglich sein wird. Hier muss nämlich wie folgt unterschieden werden:

  1. Corona Travel Ban bis auf unbestimmte Zeit in Kraft
    Dieser verbietet Reisenden aus bestimmten Ländern (z. B. Deutschland) bis auf Weiteres die Einreise in die Vereinigten Staaten. Wann und in welchem Umfang (d. h. für welche Regionen / Länder) dieses Einreiseverbot für die USA aufgehoben wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht vorhersehbar. Angesichts der weiterhin hohen Fallzahlen, ist allerdings nicht davon auszugehen, dass der Corona Travel Ban zeitnah aufgehoben wird. Hier kann ggf. eine Ausnahmegenehmigung NIE erwirkt werden.
  2. Nonimmigrant Visa Entry Ban bis Ende des Jahres in Kraft (Verlängerung möglich)
    Bis mindestens 31. Dezember 2020 ist die Ausstellung von und die Einreise mit bestimmten Nichteinwanderungsvisa ausgesetzt (z. B. H-1B, L-1A, L-1B, L-Blanket). Die US-Behörden behalten sich eine Verlängerung bzw. Verschärfung der Maßnahmen vor. Auch hier kann ggf. eine Ausnahmegenehmigung NIE erwirkt werden.

Unsere Visa-Experten helfen Unternehmen und deren Mitarbeitern individuell beim NIE-Antrag.
Stellen Sie jetzt Ihre Visa-Anfrage!