Kostenanstieg für ein US-Visum im Konsulat

Kostenanstieg für ein US-Visum im Konsulat Kostenanstieg für ein US-Visum im Konsulat
23-03-2015

Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr haben sich die Visa-Gebühren für US-Nichteinwanderungsvisa erhöht. Grund hierfür ist der aktuelle Euro-Dollar-Wechselkurs.

Der Euro ist aktuell mit 1,0592 Dollar so wenig wert wie seit Januar 2003 nicht mehr. Dadurch erhöhen sich die Kosten für ein US-Visum weiter.

Die Visa-Gebühren für US-Nichteinwanderungsvisa in Euro lauten wie folgt:

  • Visa-Kategorien B, C, D, F, I, J, M (Touristen, Studenten/Austausch, Geschäfts- und Durchreisen): EUR 152 (vorher EUR 144)
  • Visa-Kategorien H, L, O, P, Q, R (vorübergehend Beschäftigte): EUR 180,50 (vorher EUR 171)
  • Visa-Kategorie K (Verlobtenvisum): EUR 251,75 (vorher EUR 238,50)
  • Visa-Kategorie E (Handels- und Investorenvisa): EUR 194,75 (vorher EUR 184,50).

Falls ein Antragsteller die Gebühr für ein US-Visum vor der Preiserhöhung bezahlt hat, muss er die Differenz nicht ausgleichen. Unbenutzte Visa-Einzahlungsnachweise sind grundsätzlich ein Jahr ab dem Ausstellungsdatum für die verschiedenen Visa-Kategorien gültig. Dies gilt für die Person auf dem Zahlungsbeleg und zwar auch nach der Gebührenanpassung.

Aufgrund von Schwankungen des Euro-Dollar-Wechselkurses kann es vermehrt zu Änderungen der konsularischen Visa-Gebühren kommen. Wir werden Sie umgehend über eine erneute Änderung der Visa-Kosten beim US-Konsulat informieren. Auf unserer Website finden Sie die aktuellen konsularischen Visabearbeitungsgebühren.

 


Diskutieren Sie mit