Statusverlängerung in den USA

Wer kann seinen Status in den USA verlängern?

Personen, die unter einem bestimmten US Visa Status in die USA eingereist sind, müssen das Land nach Ablauf ihres I-94 Einreisestempels wieder verlassen. Unter welchen Voraussetzungen eine Statusverlängerung in den USA, d. h. während des USA-Aufenthalts, beantragt werden kann, wird nachfolgend erläutert.

 

Was ist der US Visa Status?

Die US-Behörden unterscheiden je nach Aufenthaltszweck mehr als 40 verschiedene Nichteinwanderungsvisa. Sogenannte Nonimmigrant Visa ermöglichen die Einreise in die USA für eine begrenzte Zeit und zu einen bestimmten Zweck, z. B. Arbeitsaufnahme oder Studium, und sind lediglich für einen eingeschränkten Zeitraum gültig (siehe Expiration Date auf dem Visum). Innerhalb dieses Zeitraums kann der Inhaber mit dem Visum in die USA einreisen.

Der eigentliche Aufenthaltsstatus bzw. der US Visa Status, den der USA-Reisende bei der Einreise mittels I-94 Einreisestempel im Pass an der Grenze und elektronisch unter der I-94 Webseite erhält, legt die Details des USA-Aufenthalts fest:

  1. Aufenthaltsdauer: Wie lange darf sich die Person tatsächlich in den USA physisch mit dem Visum aufhalten?
  2. Status: Unter welchem Status, d. h. zu welchem Zweck, darf sich die Person in den USA aufhalten?

Das bedeutet, dass der Grenzbeamte anhand des entsprechenden US-Visums (Reisedokuments) entscheidet, ob er den Visuminhaber einreisen lässt und wenn ja, für wie lange. Der genehmigte Aufenthaltsstatus differiert häufig zur Laufzeit des US-Visums im Reisepass – er kann kürzer oder länger erteilt werden.

Wann kann eine Statusverlängerung innerhalb der USA erfolgen?

Falls Ihr Aufenthaltsstatus für die USA abläuft, kann die Möglichkeit einer Statusverlängerung in den USA geprüft und so unter Umständen der Aufenthalt in den USA verlängert werden, ohne dass Sie das Land verlassen müssen. Eine Statusverlängerung (Extension of Status) in den USA ist jedoch ausschließlich bei Nichteinwanderungsvisa möglich.

Zunächst ist es wichtig, dass der Nichteinwanderungsstatus der betroffenen Person noch gültig ist ("I-94 status valid"). Darüber hinaus muss der Reisepass sowohl aktuell als auch für den gesamten beantragten Verlängerungszeitraum Gültigkeit besitzen.

Die häufigsten Gründe für einen Antrag auf Statusverlängerung in den USA lauten wie folgt:

  1. Eine Ausreise aus den USA ist nicht möglich
    Beispiel: Bei B-1 After Sales Service Projekten, wenn der betroffene Mitarbeiter länger vor Ort bleiben und unmöglich ausreisen kann, da keine Unterbrechung erfolgen darf (Implementierung von Maschine etc.)
  2. Die Petition innerhalb der USA muss verlängert werden
    Klassischerweise bei I-129 L-1 Verlängerungen oder aber ein Studienaufenthalt wird verlängert

Wer ist von der Statusverlängerung ausgeschlossen?

Es gibt bestimmte USA-Reisende, die nicht mit einer Genehmigung ihres Antrags auf Statusverlängerung rechnen können. Das bedeutet, sie können keine Statusverlängerung vornehmen und müssen die USA rechtzeitig vor Ablauf des auf dem I-94 vermerkten Datums verlassen:

  1. Personen, die gegen die Auflagen ihres Visums verstoßen oder sich strafbar gemacht haben.
  2. Reisende, die sich im Rahmen des Visa Waiver Program in den USA aufhalten.
  3. Inhaber eines C-1/D, K-1 bzw. K-2 Visums.
  4. Personen, die den maximalen Aufenthaltsstatus einer Visumkategorie ausgeschöpft haben (z. B. L-1 oder H-1B).

Wie wird der Antrag auf Statusverlängerung gestellt?

Der Antrag auf Statusverlängerung muss bei der US-amerikanischen Einwanderungsbehörde USCIS vor Ablauf des I-94 gestellt werden – also innerhalb der Vereinigten Staaten. Die USCIS empfiehlt, den Antrag spätestens 45 Tage vor Ablauf des I-94 einzureichen. Theoretisch kann der Verlängerungsantrag aber auch noch am letzten Tag der I-94 Gültigkeit eingereicht werden. Der Antrag auf Statusverlängerung erfolgt  – je nach Kategorie – mittels der Formulare I-129 oder I-539 Application To Extend / Change Nonimmigrant Status. Welche zusätzlichen Antragsdokumente eingereicht werden müssen, ist individuell bei der USCIS zu erfragen.

Antragsformular I-129:

  • Verlängerung für die Visumkategorien E, H, L, O, P, Q, R und TN

Antragsformular I-129 + Antragsformular I-539:

  • Zusätzlich zum Formular I-129 müssen Ehepartner und unverheiratete Kinder unter 21 Jahren das Formular I-539 für die Familienangehörigen einreichen.

Antragsformular I-539:

  • Verlängerung für die Visumkategorien A-2, B-1, B-2, abgeleitetes E (Angehörige), F, G-5, H-4, J, K-3, K-4, L-2, M, N, NATO-7, O-3, P-4, R-2, TD und V

Neues I-539 Formular 

Seit dem 8. März 2019 kann das aktualisierte Formular I-539 Extension / Change of Status auf der USCIS-Webseite heruntergeladen werden für eine Einreichung ab dem 11. März 2019. Wie oben beschrieben wird dieses Formular benötigt, wenn Personen ihren Status innerhalb der USA verlängern oder wechseln wollen.

Alle Anträge auf Statusverlängerung, die ab dem 22. März 2019 gestellt werden, müssen zwingend das neue Formular enthalten.

Die wichtigsten Neuerungen im Zusammenhang mit dem überarbeiteten I-539 Formular:

  1. Bis dato konnten alle Familienangehörigen (z. B. Ehepartner/Kinder) auf einem I-539 Formular eingetragen werden. Ab der Umstellung müssen weitere Familienangehörige (z. B. Kinder) ein gesondertes I-539A Formular mit abgeben und dort auch unterzeichnen.
  2. Alle I-539 Antragsteller müssen seit März 2019 eine Biometrics Service Fee in Höhe von 85 US-Dollar bezahlen (das galt bis dato nur für bestimmte Kategorien)
  3. Das Wichtigste: Alle I-539 Antragsteller müssen ab März 2019 zu einem Biometrics Appointment persönlich in einem Application Support Center (ASC) der USCIS in den USA vorstellig werden im Laufe des Prozesses. Anlässlich des Biometrics Termins wird ein Foto gemacht und die Fingerabdrücke genommen. Auch das galt bis dato nur für sehr spezielle Kategorien. I-539 Antragsteller erhalten dazu schriftlich eine Einladung und erst nach Wahrnehmung des Termins wird der Antrag auf Statusverlängerung abschließend bearbeitet.

Konsequenzen für Personen, die eine Statusverlängerung in den USA beantragen:

I-539 Verfahren sind generell relativ langwierig und es gibt kein Premium Processing Beschleunigungsverfahren dafür. Im Durchschnitt liegen die Bearbeitungszeiten bei rund drei bis sechs Monaten (je nach Kategorie und USCIS Service Center). Wenn bis dato allerdings das I-539 Formular (z. B. bei L-2 oder H-4) zusammen mit dem I-129 Formular des Hauptantragstellers eingereicht wurde im Rahmen von Premium Processing, wurde der I-539 Antrag im Regelfall auch in diesem Zeitraum gleich mit bewilligt (15 Kalendertage).

Durch das Biometrics Appointment gehen Experten nunmehr von Verzögerungen aus. Das heißt, dass beispielsweise eine L-2 Statusverlängerung dann ggf. nicht direkt mit der L-1 Status Extension des Ehepartners bewilligt wird.

In der Praxis werden häufig I-129, I-539 und I-765 (EAD) Anträge zusammen eingereicht. Auch die Allgemeine Arbeitserlaubnis EAD wird dann im Normalfall innerhalb des Premium Processing Zeitraums gleich mit bewilligt (entgegen der sonst sehr langen Bearbeitungszeiten von rund drei bis fünf Monaten). Es gibt Befürchtungen, dass ab März 2019 die Bearbeitung der Employment Authorization Document Anträge länger dauern könnte. 

Fazit

Anträge auf Statusverlängerung werden von der USCIS genau geprüft, d. h. nicht jeder Antrag wird automatisch genehmigt.

Wenn das I-94 abläuft solange das Antragsverfahren auf Statusverlängerung läuft, die USCIS folglich noch keine Entscheidung getroffen hat, können Sie sich weiterhin legal in den USA aufhalten – quasi in einer Art "geduldetem Status". Sollte der Antrag auf Statusverlängerung jedoch abgelehnt werden, müssen Sie die Vereinigten Staaten umgehend verlassen. Häufig geht damit einher, dass das US-Visum (auf deren Basis die Einreise erfolgte) für ungültig erklärt wird.

Es lohnt sich genau zu prüfen, ob bei Ablauf eines Nichteinwanderungsvisums die Option einer Statusverlängerung vor Ort in den USA sinnvoll ist. Denn: Sobald Sie die USA verlassen, wird der Status hinfällig und Sie benötigen für die Wiedereinreise ein Visum (sofern dieses abgelaufen ist), das Sie ggf. im US-Konsulat im Heimatland mit entsprechender Antragsdokumentation beantragen müssen. Die Antragsdokumentation, die für einen Verlängerungsantrag verwendet wurde, ist allerdings in den wenigsten Fällen hilfreich.

Falls Sie den Wechsel Ihres Nichteinwanderungsstatus in eine andere Nichteinwanderungsvisakategorie anstreben, empfehlen wir Ihnen unsere Hinweise zum Thema "Statuswechsel".

aktualisiert am 22.03.2019


Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.


Jetzt kontaktieren