Statuswechsel in den USA

Es kann durchaus vorkommen, dass sich der Grund Ihres Aufenthaltes ändert, noch während Sie in den USA sind. In diesem Fall kann, sofern die Voraussetzungen dafür vorliegen, ein Statuswechsel von einer Nichteinwanderungsvisakategorie in eine andere erfolgen. Was bei einem Statuswechsel zu beachten ist und welche Schritte unternommen werden müssen, darüber informieren wir Sie im Folgenden ausführlich.

 

Was wird unter dem Visa Status für die USA verstanden?

Mit dem Visa Status USA ist der sogenannte Aufenthaltsstatus gemeint. Der Status bildet also die rechtliche Grundlage für den USA-Aufenthalt einer ausländischen Person. Die Behörden unterscheiden zwischen dem genehmigten US-Visum (als Reisedokument), mit welchem Sie an der Grenze "um Einlass bitten" und dem Visa Status. Der US-Grenzbeamte legt bei der Einreise den entsprechenden Aufenthaltsstatus fest, d. h., den Zeitraum, in dem Sie sich tatsächlich physisch in den Vereinigten Staaten aufhalten dürfen. Dieser Status differiert häufig zum US-Visum im Reisepass – kann also kürzer oder durchaus länger ausgestellt werden, je nach Visumkategorie und Aufenthaltszweck.

Der Visa Status für die USA wird im I-94 Einreisestempel im Pass und elektronisch auf der I-94 Webseite dokumentiert. Auf dem Einreisestempel bzw. im I-94 sind folgende Informationen ersichtlich:

  1. Aufenthaltsdauer: Für welchen Zeitraum wird der legale (physische) Aufenthalt in den USA mit dem Visum gewährt?
  2. Status: Welcher Zweck liegt dem USA-Aufenthalt zugrunde (Visumkategorie)?

Wer kann einen Statuswechsel vornehmen?

Ob ein Statuswechsel (Change of Status) vorgenommen werden kann, hängt in erster Linie von der bisherigen Visumkategorie ab, mit der Sie sich im Moment in den USA aufhalten.

Statuswechsel ausgeschlossen

Wenn Sie sich mit einem C-1/D, K-1, K-2, K-3 oder K-4 Visum in den USA aufhalten, können Sie nicht in eine andere Nichteinwanderungskategorie wechseln. Sie sind dazu verpflichtet vor Ablauf des auf dem I-94 vermerkten Datums die USA verlassen.

Ebenfalls wichtig zu beachten ist, dass Reisende, die sich visumfrei im Rahmen des Visa Waiver Program in den USA aufhalten, keinen Wechsel auf eine Nichteinwanderungsvisakategorie vornehmen können. Auch hier müssen Sie die USA verlassen, bevor das I-94 bzw. das Datum in Ihrem Reisepass abläuft.

Statuswechsel eingeschränkt möglich

Inhaber eines J-1 oder M-1 Visums sind in Bezug auf Statuswechsel bestimmten Einschränkungen ausgesetzt. J-1 Visuminhaber können keinen Statuswechsel vornehmen, wenn sie dem sogenannten "2-year Foreign Residence Requirement" unterliegen. Ob dies der Fall ist und ob es noch weitere Einschränkungen von Seiten des J-1 Visumsponsors gibt, sollte vorab unbedingt beim jeweiligen Visumsponsor erfragt werden.

M-1 Visuminhaber können nicht auf ein F-1 Visum wechseln. Ebenfalls nicht möglich ist der Wechsel von M-1 in eine H-Kategorie, wenn der Aufenthalt mit dem M-Visum dazu beigetragen hat, dass man die Voraussetzungen für ein H-Visum erfüllt.

Statuswechsel möglich

Inhaber aller anderen Visakategorien sind berechtigt, einen Antrag auf Statuswechsel bei der US-Einwanderungsbehörde (U.S. Citizenship and Immigration Services, USCIS) innerhalb der Vereinigten Staaten zu stellen.

Wie stelle ich den Antrag auf Statuswechsel?

Der Antrag auf Statuswechsel in den USA muss bei der amerikanischen Einwanderungsbehörde USCIS gestellt werden. Die Antragstellung muss unbedingt vor Ablauf des I-94 Einreiseformulars, d. h. vor Ablauf des legalen Aufenthaltsstatus, erfolgen. Die USCIS empfiehlt, den Antrag auf Statuswechsel spätestens 45 Tage vor Ablauf des I-94 einzureichen. Theoretisch kann der Antrag aber auch noch am letzten Tag der Gültigkeit des I-94 Formulars gestellt werden.

Im Antragsverfahren sind im Wesentlichen zwei Formulare von Bedeutung:

  1. I-129 Formular Petition for a Nonimmigrant Worker
  2. I-539 Formular Application To Extend / Change Nonimmigrant Status

Welches Formular relevant ist, hängt von der Nicheinwanderungskategorie ab, in welche der Statuswechsel erfolgen soll.

1. Das Einreichen des I-129 Formulars ist erforderlich beim Wechsel in die Kategorien E-1, E-2, H-1B, H-2A, H-2B, H-3, L-1A, L-1B, O-1, O-2, P-1, P-2, P-3 oder R-1.
Wenn Ehepartner und unverheiratete Kinder unter 21 Jahren ebenfalls in die oben genannten abgeleiteten Kategorien (z. B. L-2 oder H-4) wechseln sollen, kann zusätzlich zum Formular I-129 für den Hauptantragsteller auch das Formular I-539 für die Familienangehörigen gleich mit eingereicht werden.

2. Das I-539 Formular hingegen muss eingereicht werden, wenn in die folgenden Kategorien gewechselt werden soll: B-1, B-2, F, H-4, M, O-3, P-4 und R-2

Zusätzlich müssen noch andere, den Antrag unterstützende Unterlagen eingereicht werden, die vorab bei der USCIS erfragt werden müssen.

 

Statuswechsel online beantragen

Die Möglichkeit der Online-Einreichung bei Statuswechselverfahren schreitet weiter voran. Unter bestimmten Voraussetzungen kann das I-539 Formular auf elektronischem Wege bei der USCIS eingereicht werden. Voraussetzung:

  • Es handelt sich um einen einzelnen Antragsteller.
    D. h. Mitantragsteller, ein Rechtsbeistand oder eine zugelassene Vertretung sind nicht erlaubt.
  • Der Antragsteller hält sich in den USA mit folgendem Status auf: B-1, B-2, F-1 (mit speziellem Statusablaufdatum), F-2 (Angehörige von F-1 Inhabern mit speziellem Statusablaufdatum), M-1, M-2 (Angehörige eines M-1 Inhabers)

Bei F-2 bzw. M-2 Status ist das Ablaufdatum des Aufenthaltsstatus im Vergleich zum F-1 bzw. M-1 Status relevant:

  • Unterschiedliche Ablaufdaten: Der F-2 bzw. M-2 Statuswechsel kann online als eigenständige Person erfolgen.
  • Identische Ablaufdaten: Der F-2 bzw. M-2 Statuswechsel muss in Papierform als Mitantragsteller erfolgen.

Der Ablauf bei einer Online-Antragstellung ist wie folgt:

  1. Zunächst müssen Sie einen Online-Account anlegen.
  2. Anschließend können Sie das webbasierte I-539 Formular ausfüllen.
  3. Nun können Sie eine Kopie Ihres I-94 Einreiseformulars hochladen.
  4. Zusätzliche Unterlagen und eine schriftliche Erklärung können ebenfalls hinterlegt werden.
  5. Sie zahlen die Gebühr auf elektronischem Wege.

Wenn Sie wissen möchten, ob Sie die neue Online-Antragstellung beim Statuswechsel nutzen können, besuchen Sie bitte die Webseite der USCIS.

Neuerungen beim I-539 Formular

Seit dem 8. März 2019 wird das Formular I-539 Extension / Change of Status in aktualisierter Form von der USCIS zur Verfügung gestellt. Das Antragsformular benötigen all diejenigen, die ihren Visa Status innerhalb der USA verlängern oder wechseln möchten.  Anträge auf Statuswechsel, die mit dem alten I-539 Formular eingereicht werden, werden von der US-Behörde abgelehnt. 

Überblick über die wichtigsten I-539 Neuerungen:

  1. Ab der Umstellung muss jedes weitere Familienmitglied, wie Ehepartner und Kinder, ein gesondertes I-539A Formular abgeben und unterzeichnen. Bisher war die Eintragung aller Familienangehörigen auf einem I-539 Formular möglich.
  2. I-539 Antragsteller müssen eine Biometrics Servicegebühr in Höhe von 85 US-Dollar entrichten.
  3. Ab der Umstellung müssen alle I-539 Antragsteller im Rahmen des Antragsverfahrens einen persönlichen Biometrics Termin in einem Application Support Center (ASC) der US-Einwanderungsbehörde in den USA wahrnehmen. I-539 Antragsteller erhalten eine Einladung für das Biometrics Appointment zur Abnahme der Fingerabdrücke und des biometrischen Fotos. Der Antrag auf Statuswechsel wird erst nach Absolvierung dieses Termins abschließend bearbeitet.

Auswirkungen auf Antragsteller

Bei Statuswechselverfahren mit I-539 kann die Bearbeitung nicht mittels Premium Processing (= Bearbeitung innerhalb von 15 Kalendertagen) beschleunigt werden. Der Antrag auf Statuswechsel ist folglich sehr zeitaufwendig und die Bearbeitungszeiten betragen durchschnittlich drei bis sechs Monate (je nach Kategorie und zuständigem USCIS Service Center).

Bislang wurde in der Praxis bei gleichzeitiger Einreichung des I-539 Formulars mit dem I-129 Formular (z. B. bei L-1A oder H-1B) und der Nutzung von Premium Processing der I-539 Antrag (für Familienangehörige) im Normalfall auch im gleichen, kürzeren Zeitraum bewilligt. Da nun zusätzlich ein Biometrics Appointment stattfindet, vertreten Experten die Meinung, dass es zu Verzögerungen beim Statuswechsel kommen wird. Das heißt, es ist mit längeren Bearbeitungszeiten als beim Hauptantragsteller selbst zu rechnen. 

Darüber hinaus könnte es auch bei Anträgen auf Allgemeine Arbeitserlaubnis (Employment Authorization Document, EAD) zu Verzögerungen kommen. In den meisten Fällen werden die Formulare I-129, I-539 und I-765 (EAD) gleichzeitig eingereicht. Bis dato wurde die EAD für begleitende Ehepartner in der Regel innerhalb des Premium Processing Zeitraums bewilligt. Nach der Umstellung im März 2019 könnte die Bearbeitung der Anträge auf eine Allgemeine Arbeitserlaubnis Employment längere Zeit in Anspruch nehmen.

Besonderheiten beim Statuswechsel in den USA

Ein Antrag auf Statuswechsel garantiert nicht automatisch, dass dieser auch genehmigt wird. Die USCIS prüft jeden Antrag ganz genau und behält sich das Recht vor, Anträge abzulehnen.

Ebenfalls wichtig zu beachten ist, dass, solange die USCIS keine Entscheidung bezüglich des Statuswechsels getroffen hat, Sie keine Tätigkeit aufnehmen dürfen, die bereits unter die neu beantragte Visumkategorie fällt.

Normalerweise verlieren Visuminhaber ihren rechtlichen Aufenthaltsstatus, wenn sie sich nach Ablauf des I-94 weiterhin in den USA aufhalten. Wenn jedoch das Antragsverfahren für den Statuswechsel läuft, d. h. noch keine Entscheidung von Seiten der USCIS getroffen wurde und das I-94 abläuft, können Sie sich aufgrund einer Ausnahmeregelung seitens der USCIS weiterhin in den USA aufhalten (bis zur abschließenden Entscheidung). Im Falle einer Ablehnung des Antrags auf Statuswechsel müssen die Vereinigten Staaten jedoch umgehend verlassen werden.

WICHTIG: Wenn Sie einen Antrag auf Statuswechsel in den USA stellen, dürfen Sie die USA nicht verlassen bis zur finalen Entscheidung. Sollten Sie die USA dennoch verlassen und Ihren Status also offiziell aufgeben, gilt im Regelfall Ihr Statuswechselantrag als automatisch zurückgezogen. Die US-Behörde wird diesen dann offiziell ablehnen. Bitte beachten Sie, dass auch eine kurze Ausreise nach Kanada oder Mexiko davon betroffen ist. 

Falls Sie eine Statusverlängerung beantragen möchten, empfehlen wir Ihnen unsere Hinweise zum Thema "Statusverlängerung".

aktualisiert am 17.07.2019


Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.


Jetzt kontaktieren