J-1 Visum

(Exchange Visitor)

Um ein Praktikum/Training in den USA zu absolvieren, ist ein J-1 Visum erforderlich. Unter die Kategorie des J-1 Visums fallen diverse Austauschprogramme, welche vom U.S. Department of State verwaltet werden und deren Bestimmungen sie unterstellt sind. Die US-Regierung hat diese Programme initiiert, um das gegenseitige Verständnis zwischen den USA und anderen Ländern im Rahmen dieser kulturellen und schulischen Programme zu fördern.

Praktika/Trainings gelten demnach nicht als reine Arbeitsaufnahme, sondern dienen vielmehr dem Austausch von gesellschaftlichen und kulturellen Besonderheiten sowie von Unternehmensabläufen. Keinesfalls dürfen Praktikanten/Trainees mit dem J-1 Visum einer gewöhnlichen Beschäftigung nachgehen, Hilfsarbeiten ausüben oder gar die Position eines US-Mitarbeiters auf Teil- oder Vollzeitbasis ersetzen. Selbstverständlich darf das Praktikum/Training dennoch vergütet werden; dies ist allerdings optional und kein Muss.
 

Zugangsvoraussetzungen

Zukünftige Inhaber eines J-1 Visums müssen sich für eine der zwei Kategorien "Intern" oder "Trainee" qualifizieren. Der Begriff "Intern" bezeichnet Antragsteller, die an einer Universität immatrikuliert sind bzw. deren Abschluss nicht länger als 12 Monate zurückliegt. "Trainees" müssen ein abgeschlossenes Studium plus 1 Jahr Berufserfahrung oder 5 Jahre relevante Berufserfahrung vorweisen können. Abschlüsse, die an amerikanischen Bildungseinrichtungen erworben wurden, werden von den US-Behörden nicht anerkannt; diese Vorschrift trifft ebenfalls auf die relevante Berufserfahrung zu.

Zudem muss das zukünftige Praktikum/Training einen klaren Bezugspunkt zur bisherigen Hochschulausbildung bzw. Berufserfahrung vorweisen, um zu verhindern, dass einer gewöhnlichen Beschäftigung nachgegangen oder Hilfsarbeiten ausgeübt werden. Antragsteller eines J-1 Visums müssen des Weiteren über ausreichend englische Sprachkenntnisse verfügen, welche im Laufe des Beantragungsprozesses im Rahmen eines Sprachtests oder eines telefonischen Interviews nachgewiesen werden müssen.

Das Gastunternehmen in den USA muss ebenfalls bestimmte Anforderungen erfüllen sowie Unterlagen zusammenstellen. Weitere Zugangsvoraussetzungen den US-Standort sowie Antragsteller betreffend sollten immer bei der entsprechenden Austauschorganisation (J-1 Visa Sponsor) erfragt werden.
 

Gültigkeitsdauer

Das J-1 Visum ist für einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten (Kategorie "Intern") bzw. 18 Monaten (Kategorie "Trainee") gültig, wobei die Möglichkeit besteht, sich 30 Tage vor Praktikums-/Trainingsbeginn sowie 30 Tage nach Ende des Praktikums/Trainings in den USA aufzuhalten. Wichtig ist zudem, dass das Praktikum/Training die Dauer von mindestens 4 Wochen nicht unterschreiten darf.

Eine Verlängerung des Praktikums/Trainings ist nur möglich, sofern die gesamte Dauer von 12 bzw. 18 Monaten nicht überschritten wird. Solange der Antragsteller an einer Universität eingeschrieben ist bzw. sich in der Ausbildung befindet, kann das J-1 Visum beliebig oft beantragt werden. Trainees müssen zwischen einer erneuten Beantragung einen Zeitraum von 2 Jahren vergehen lassen; diese Regelung betrifft außerdem alle Antragsteller, die bereits ein J-1 Visum in der Kategorie "Intern" hatten und sich später für das J-1 Visum "Trainee" qualifizieren.
 

Beantragungsprozess

Das J-1 Visum kann ausschließlich mit einem sogenannten J-1 Visa Sponsor beantragt werden; diese Austauschorganisationen stellen den verlängerten Arm des U.S. Department of State dar und sind für die Durchführung der Programme gemäß den US-Richtlinien zuständig. Der J-1 Visa Sponsor muss zunächst das Formular DS-2019 (Certificate of Eligibility for Exchange Visitor (J-1) Status) ausstellen, welches zur Beantragung eines J-1 Visums wiederum zwingend erforderlich ist. Bei dem Formular DS-2019 handelt es sich um einen nummerierten und limitierten Vordruck, der nicht im Internet heruntergeladen werden kann, daher lässt sich das Einbeziehen einer Austauschorganisation keinesfalls umgehen.

Eine Liste designierter Austauschorganisation für die Kategorien "Intern" oder "Trainee" finden Sie unter dem folgenden Link: http://j1visa.state.gov/participants/how-to-apply/sponsor-search

Zu den designierten Austauschorganisationen für die Kategorien "Intern" oder "Trainee" zählen z. B. InterExchange, Ayusa-Intrax, German American Chamber of Commerce New York sowie CICD (Center for International Career Development).

Antragsunterlagen für ein J-1 Visum umfassen eine Vielzahl an Dokumenten zum Antragsteller sowie US-Unternehmen. Die Abwicklung ist ein sehr komplexer und zeitintensiver Prozess. Insgesamt ist bis zur Ausstellung eines J-1 Visums mit mindestens 4 bis 6 Wochen zu rechnen, daher sollte die Beantragung so früh wie möglich in die Wege geleitet werden.

Antragsteller müssen in der Regel persönlich im Rahmen eines Interviewtermins bei einem der zuständigen US-Konsulate vorstellig werden. Neben den allgemeinen Antragsdokumenten müssen Nachweise über ausreichend finanzielle Eigenmittel, z. B. in Form von einer Praktikumsvergütung, Kontoauszügen oder einer Bürgschaft der Eltern, zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten sowie Belege über die Rückkehrintention vorgelegt werden.
 

Familienangehörige

Ehepartner und unverheiratete Kinder unter 21 Jahren erhalten für denselben Zeitraum wie der Hauptantragsteller ein abgeleitetes J-2 Visum. Erreichen die Kinder die amerikanische Volljährigkeitsgrenze, müssen sie ihren Nichteinwanderungsstatus wechseln oder das Land verlassen.

Sowohl der Ehepartner als auch die Kinder können auf Antrag eine eigene Arbeitserlaubnis (Employment Authorization Document, EAD), die nicht an eine bestimmte Stelle oder das Gastunternehmen des Hauptantragstellers gebunden ist, erhalten. Die Arbeitsaufnahme des Ehepartners bzw. Kindes darf nachweislich nicht dazu dienen, die Lebenshaltungskosten des Hauptantragstellers zu decken.

Inhaber eines J-2 Visums dürfen darüber hinaus öffentliche/private Bildungseinrichtungen besuchen.
 

Unser Service

Wir kooperieren mit der Austauschorganisation InterExchange und fungieren während der Beantragung als Schnittstelle zwischen dem Hauptantragsteller, dem US-Unternehmen, den US-Behörden sowie der Austauschorganisation InterExchange (J-1 Visa Sponsor).