Notfalltermin für das US-Konsulat vereinbaren

Visa-Interview bei dringender USA-Reise

Für den Fall, dass Interviewtermine im US-Konsulat zeitweilig nicht verfügbar sind, können insbesondere eilige Reisepläne schnell durchkreuzt werden. Notfalltermine in den US-Konsulaten in Deutschland scheinen hier eine mögliche Rettung zu sein. Sie werden jedoch ausschließlich für begründete Notfälle vergeben. Wir helfen bei der Vereinbarung eines Eiltermins. Kontaktieren Sie uns jederzeit gern!

 

Gründe für einen Notfalltermin

Unter gewissen Umständen kann ein Visumantragsteller beim US-Konsulat einen Notfalltermin beantragen. Das US-Konsulat nennt die Ausnahmen, in denen Notfalltermine beantragt werden können. Sofern der Notfalltermin aus einem der folgenden Gründe benötigt wird, kann er vom amerikanischen Konsulat gestattet werden:

  • Medizinischer Notfall
  • Familiäre Notfälle (Beerdigung/Todesfall)
  • Teilnahme an einem termingebundenen Austauschprogramm (Studenten und Austauschbesucher)
  • ESTA-Ablehnung
  • Dringende Geschäftsreise
  • Reisende, die am Check-in abgewiesen wurden (z. B. auch wenn der Flug mit dem Kinderreisepass nicht angetreten werden konnte)

Bitte beachten Sie, dass die Entscheidung über die Vergabe eines Notfalltermins, immer von Seiten des US-Konsulats getroffen wird.

Keine zulässigen Gründe für einen Notfalltermin

Das Versäumnis sich rechtzeitig um die Beantragung eines US-Visums zu kümmern, stellt keinen Grund für einen Notfalltermin dar. Darüber hinaus könnte bei Geschäftsreisenden der Verweis auf einen dringenden Kundentermin für Besprechungen nicht zwingend als Notfall gewertet werden.

Notfalltermin vereinbaren

Um einen Eiltermin beantragen zu können, muss in einem ersten Schritt ein normaler Termin vereinbart werden. Sie müssen demnach auf ganz normalem Weg die Konsulatsgebühr entrichten, einen Interviewtermin vereinbaren und den Online-Visumantrag DS-160 ausfüllen und übermitteln.

Tipp: Wenn Sie über das Visa-Profil die Konsulatsgebühr mittels Sofortüberweisung begleichen, können Sie unverzüglich einen Visa-Termin vereinbaren.

Verfügbarkeit prüfen

Bevor ein Eiltermin beantragt wird, sollte die Verfügbarkeit der konsularischen Interviewtermine in den US-Konsulaten im Heimatland geprüft werden. Notfalltermine werden in der Regel nur dann vergeben, wenn keine Termine an allen Standorten, an denen man das gewünschte US-Visum beantragen kann, zur Verfügung stehen.
Antragsteller in Deutschland haben beispielsweise die Möglichkeit in Berlin, Frankfurt am Main oder München ein Visa-Interview wahrzunehmen. Während in Österreich die konsularische Abteilung der US-Botschaft in Wien zuständig ist, können sich Antragsteller in der Schweiz an die US-Botschaft in Bern wenden.

Sollten keine freien regulären Interviewtermine verfügbar sein, können Notfalltermine für den nächsten verfügbaren Termin in den US-Konsulaten im Heimatland erteilt werden.

Nachdem Sie den Antrag soweit vorbereitet und den nächsten verfügbaren regulären Termin reserviert haben, können Sie über das Visa-Profil um einen Notfalltermin bitten.

Gründe anführen

Die Dringlichkeit der USA-Reise muss in jedem Fall mit unterstützenden Dokumenten nachgewiesen werden. Dies können beispielsweise Schreiben aus den USA, Terminnachweise oder Einladungen sein. Studenten sollten neben dem Nachweis über den Beginn des Programms zudem auch die Bestätigung beifügen, dass die SEVIS-Gebühr gezahlt wurde. Im Fall einer ESTA-Ablehnung muss ein Ausdruck oder ein Beleg über die Ablehnung mit eingereicht werden.

Das Begründungsschreiben muss auf Englisch verfasst sein und durch weitere Dokumente unterstützt werden.

Einstufung als Notfalltermin - wie geht es weiter?

Sollte Ihr Anliegen vom US-Konsulat als Notfall eingestuft werden, erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail, dass ein Notfalltermin vereinbart werden kann. Daraufhin werden in Ihrem Visa-Profil, über das Sie den ersten regulären Termin gebucht haben, die für Sie verfügbaren Notfalltermine angezeigt. Nach der Buchung des Notfalltermins verläuft der weitere Antragsprozess wie gewohnt und Sie können sich mit den entsprechenden Antragsunterlagen auf die persönliche Vorsprache im US-Konsulat vorbereiten.

Es gilt zu beachten, dass der Notfalltermin nicht unbedingt am bevorzugten Ort des Antragstellers – z. B. nahe dem Wohnort – stattfindet. Die Uhrzeit und insbesondere der Antragsort können bei einem Notfalltermin nicht selbst gewählt werden. Ein Eiltermin kann darüber hinaus erst dann beantragt werden, wenn Sie alle dafür notwendigen Dokumente vorliegen haben.

aktualisiert am 10.04.2019


Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.


Jetzt kontaktieren